Schokoladenmuseen — einfach schokoladig lecker

Nahezu jeder weiß: Schokolade ist mehr als ein Genussmittel. Sie ist stimmungsaufhellend, trägt zur guten Laune bei und versüßt uns den Tag. Vorausgesetzt, man genießt sie in Maßen. Kaum einer kann den leckeren Süßigkeiten widerstehen. Schokolade ist zudem die süßeste Geschenkidee. Sie kommt bei jedem gut an, solange man die Geschmacksrichtung des Beschenkten kennt. Schokoladen-Genießer kommen im Schokoladenmuseum in Köln auf ihre Kosten.

Schokoladenkuchen — einfach ein Träumchen

Schokoladenkuchen gehören zu den beliebtesten Kuchenvarianten. Es gibt sie in so vielen Variationen und Motiven. Sie sind einfach die Geburtstags- und Festtagskuchen, die am besten ankommen. Schokoladenkuchen mit Schokostücken, Schoko- und Kirschfüllung sind allererste Sahne und mit ihnen landet man direkt im Schoko-Himmel.

Die leckersten Kuchen und Torten findet man bei deinetorte.de, denn der Online-Bäcker ist eine einzigartige Kombination aus Konditorei und Lieferservice. Ausgebildete Konditoren backen täglich frisch und zaubern die schönsten Torten auf den Tisch. Hier kann jeder kreative Torten und Törtchen bestellen und sich zum Wunschtermin nach Hause liefern lassen. Bei deineTorte.de gibt es für jeden Anlass das richtige und dazu noch kreative Backwerk. Ob Foto- oder Motivtorte für große und kleine Geburtstagskinder oder zu Ostern, zum Valentinstag oder zu Weihnachten, Torten von deineTorte.de kommen immer gut an. Auch individualisierte Torten zur Hochzeit und zu Jubiläen machen den Kaffeetisch zum Highlight des Events.

Schokoladenmuseum Köln — das süßeste Museum in Deutschland

Für Schokoladenliebhaber ist das Schokoladenmuseum in Köln das reinste Schlaraffenland. Kaum ein Museumsbesuch ist so zuckersüß wie der im Schokoladenmuseum in Köln. Die Krönung ist ein spektakulärer drei Meter hoher Schokoladenbrunnen, aus dem jeder Besucher naschen kann. Er steht in der gläsernen Kuppel und sprudelt vor Schokolade regelrecht über. Besucher können in kleinen Waffeln das lukullische Schokokonfekt kosten, das von freundlichen Mitarbeitern verteilt wird.

Kein Wunder, dass das Schokoladenmuseum in Köln das meistbesuchte Museum der Stadt ist. Dazu liegt es noch direkt am schönen Rhein. Neben vielen Schokoladenvarianten gibt es noch interessante Infos rund um die Schokolade und den Kakao. Es ist einfach das ideale Museum für einen Familien- oder Schulausflug. Denn hier kann man auf eine Entdeckungsreise rund um die braune, cremige und honigsüße Masse gehen.

Schokolade soweit das Auge blickt

Regelmäßige Ausstellungen im Schokoladenmuseum zeigen die Geschichte der Schokolade auf. Und das bis zurück zu den Azteken und ihren Herstellungsmethoden. Es gibt im Museum ein begehbares Tropenhaus mit Kakaobäumen sowie Kostbares aus dem 18. und 19. Jahrhundert, etwa Silberschalen und Porzellantassen, aus denen Aristokraten genüsslich Schokolade schlürften.

Die Besichtigung der gläsernen Schokoladenfabrik ist ein sinnliches und interessantes Museumserlebnis. Vom Rösten der Kakaobohne bis hin zur Schokoladentafel kann man sich dort alles ansehen. Verschiede Medienabschnitte stellen sogar die Vorgänge im Inneren der Maschinen dar. Bei der Führung folgt dem Besucher von Anfang bis zum Ende der Duft der Schokolade.

Im Schokoladen-Café gibt es köstliche Schokoladenspezialitäten. Beim Genießen können Besucher durch das 30 Meter lange Panoramafenster direkt zum Rhein hinunterschauen.

Der CHOCOLAT Shop im Kölner Schokoladenmuseum quillt nahezu über mit einer riesigen Auswahl aus handgemachten Schokoladenkreationen. Hier gibt es Schokolade und Pralinen mit den tollsten Füllungen, bunte Taler und handgegossene Schokofiguren, auch zum Kauf. Die Basis für alle Produkte sind hochwertige Zutaten und erlesene Rezepturen.

Das Kölner Schokoladenmuseum bringt Spaß und Gaumenfreunde für Groß und Klein. Sogar Kurse werden angeboten, und unter der Aufsicht der Maîtres Chocolatiers kann jeder seine eigenen Pralinen fertigen.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.